Feiern mit Lab und Schlamp beim 1. Schlamporatorium!

 

Vor zwei Jahren öffnete das rundum renovierte Lab seine Pforten. Vor einem Jahr eröffnete der neue Schlampazius. Und damit begann wieder eine wunderbare Freundschaft zwischen Lab und Schlamp im geschichtsträchtigen Gebäudeensemble an der Ecke Wagenburg-/Ostendstraße.

Wir meinen: das ist ein guter Grund für eine gemeinsame Feier des ältesten Liveclubs und einer der legendärsten Kneipen Stuttgarts. Daher beginnen wir die neue Saison mit einem gemeinsamen Fest, dem 1. Schlamporatorium, in einem der schönsten Biergärten Stuttgarts mit anschließenden Konzerten in beiden Häusern. Alles bei freiem Eintritt natürlich.

Nachmittags gibt’s akustische Livemusik mit Keiner heißt Judith, nein!, der Ukulele-Band Hau’Oli und dem Duo Swingology, mit Kinderspaß und natürlich Heiß- und Kaltgetränken, Kuchen und Herzhaftem. Ab 19 Uhr laden Albert Schnauzer & die Rauschgoldkapelle ins Lab und anschließend das Tabula Rasa Orchestra in den Schlamp ein.

Wir freuen uns auf die Sause und auf euch!

Huch, das Lab hat neue Eintrittspreise!

 

Tatsächlich: wir brechen mit der neuen Saison mit der alten Lab-Tradition, dass der Eintrittpreis für VVK und Abendkasse derselbe ist.

Der Grund: auch wir müssen sehen, wie wir unser Programm finanziert bekommen. Nicht nur die Gagen, auch die Ausgaben etwa für Unterkunft und Verpflegung der Musiker*innen werden immer höher. Daher haben wir für die Abendkasse die Preise erhöht.

Aaaaaber: die VVK-Preise sind unverändert. Wenn ihr euch die Tickets im VVK sichert, zahlt ihr nicht mehr als die Jahre zuvor. Und die Ermäßigung beträgt jetzt sogar durchgängig drei statt zwei Euro. Wenn das mal keine gute Nachricht ist.

A propos gute Nachrichten: auf unserer Programmseite findet ihr das Programm für Herbst und Winter 2019. Exzellent, prall und bunt - wie ihr es vom Lab gewohnt seid. Und es kommen in den nächsten Wochen noch mehr Veranstaltungen dazu. Also immer wieder mal reinschauen!