Fr 10.11.2017, 20:30        
Madison Violet      
Harmonischer Roots-Folk-Pop
Support: The 4 Of Us
Americana/SingerSongwriter
Seit ihrer Gründung vor nunmehr 17 Jahren haben es sich Brenley MacEachern und Lisa MacIsaac, die sich den Gesang, das Gitarrenspiel und das Songwriting nahezu schwesterlich teilen, zur Aufgabe gemacht, mit ihren Songs die Welt zu bereisen. In den nahezu zwei Dekaden ihrer Karriere sind Madison Violet mit ihren Songs durch die Welt gezogen, als gäbe es kein Morgen. Sie haben mit Gott und der Welt gespielt: mit den Hothouse Flowers aus Irland, Runrig aus Schottland, dem US-amerikanischen Duo Indigo Girls oder ihrem Landsmann Ron Sexsmith. Aber vor allem sind sie alleine durch internationale Clubs getourt, häufig als Duo, mitunter um Gastmusiker respektive Freunde ergänzt als Trio oder als Quartett.

Sie spielen bis zu 200 Konzerte im Jahr, sie sind durch Australien mit einem Camper getourt, haben an Surfstränden ebenso Songs geschrieben, wie auf der Antilleninsel Grenada und in London. Brenley und Lisa haben ihr modernes Nomadentum perfekt kultiviert. Und natürlich haben all die Begegnungen unterwegs auch ihre Musik geprägt, eine angenehm temperierte, rauchig warme Melange aus zärtlichem Americana, prägnantem Folk und koketten Alternative-Popmelodien.

Nach Ausflügen in die Welt des elektronischen Pops kehrt das kanadische Duo zurück zu den Wurzeln und präsentiert seine Songs ohne Netz und doppelten Boden in der reinen Akustikvariante. Pur, zwei Gitarren, eine Fiedel und zwei hinreißende Stimmen, die mit ihren „harmony vocals“ für Gänsehaut sorgen werden. Gerade live zeigen die Kanadierinnen in ihrer unnachahmlichen, stets denkwürdigen Performance wie gewohnt ihre ganze musikalische Bandbreite – jene wunderbare Mischung aus Indie-Pop, Folk und Rock, die auch wegen ihrer vokalen Brillanz durchaus Vergleiche mit großen Vokal-Harmonie-Acts wie Fleet Foxes, Azure Ray und Tegan & Sara erlauben. Ein Fest für die Sinne!


Lisa MacIsaac – Gesang, Akustik-Gitarre, Violine, Mandoline
Brenley MacEachern – Gesang, Akustik- und E-Gitarre
N.N. – Bass

Special Guest: The 4 Of Us:

Entgegen dem Bandnamen handelt es sich bei „The 4 Of Us“ ebenfalls um ein Duo, um ein irisches Brüderpaar, um genau zu sein, das seit Ende der 1980er Jahre aktiv ist. Für das aktuelle Album des Duos scheint Nostalgie eine wichtige Triebfeder gewesen zu sein. So spürt man in den Liedern den lockeren Folkflair von Simon & Garfunkel ebenso wie die staubige Verwehtheit eines Neil Young und einen luftigen Laurel-Canyon-Hauch.
 
http://www.madisonviolet.com 

http://www.youtube.com/results?search_query=Madison+violet   

http://www.facebook.com/madisonviolet