Fr 20.01.2017, 20:30        
Grachmusikoff      
Zum letzten Mal: Blues, Blos'n'Fun im Lab
Special
Ist jetzt wirklich Schluss mit diesen Veteranen harter Rockklänge und sanfter Balladen, des Blues und der Blosmusik? Mit den unvergesslichen Auftritten dieser schwäbischen Rockband um die Brüder Köberlein? Tatsächlich: Grachmusikoff läutet in 2017 die letzte Runde ein, es ist also die letzte Gelegenheit, die Band live im Lab zu erleben.

Die Bandgeschichte begann im Sommer 1978 mit einer Demo gegen die Jugendhausschließung in Bad Schussenried. Das erste Lied der Brüder Georg und Alex Köberlein sowie Hansi Fink alias Igor, Boris und Nikita Grachmusikoff hieß dann auch „D' Marie hoggd dussa und bläred.“

Seit dieser Zeit „zerstören die schwäbischen Bluesbrothers“ – meist unter dem Label Grachmusikoff, zwischendurch auch als Schwoißfuaß – „mit Spontaneität, Chaos und Fantasie die Strukturen der postmodernen abendländischen Ästhetik“ (Presse). Wenn von der besten schwäbischen Rockband der Welt die Rede ist, haben nicht nur die Fans Mühe, ihre „Subbr, subbr“-Begeisterung in vernünftige Worte zu fassen.

Georg Köberlein – Gesang, Posaune, Gitarre, Keyboard
Hansi Fink – Gitarre, Akkordeon, Gesang
Alex Köberlein – Keyboard, Saxofon, Querflöte, Gesang
Paul Harriman - Bass, Gesang
Martin Mohr – Schlagzeug
 
http://home.arcor.de/grachmusikoff/page