Sa 5.11.2016, 20:30        
Socalled      
Yiddish Hip Hop Soul Funk Grooves Puppet Show
Weltmusik
Den kanadische Pianisten, Produzenten, Komponisten, Arrangeur, Rapper, Sänger, Journalisten, Fotografen, Filmemacher, Zauberer, Cartoon-Zeichner und Puppenmacher Socalled muss man sehen, um ihn fassen zu können, und hören, um angemessen zu staunen. Mit seinem neuen Album Peoplewatching präsentiert sich der 38-jährige erneut als Hans Dampf zwischen den Welten, als eine Art jiddischer Hip-Hop-Professor Bienlein, der Jazz, Funk und indische Gesänge mindestens so sehr liebt wie Wortspiele. Mit unwiderstehlichen Hooks, bestialischen Grooves und sagenhaften Melodien bereitet Socalled eine Oberfläche, unter der es mächtig brodelt, wenn etwa biblische Mythen zur Gesellschaftskritik gereichen oder er sich selbst wahlweise als der titelgebende Peoplewatcher oder als Bootycaller outet. Er möchte Ouncies statt Grammys gewinnen, macht das Fire On Hutchison Street zur Piano-Ballade, erklärt sich zum door to door wikipedia salesman oder feiert furioses Funk-Jazz-Fest mit Anleihen an Edwin Starr und die Crusaders.

In der Nähe von Ottawa geboren und mittlerweile in Montreal zuhause, hat Joshua David Charles Dolgin alias Socalled bereits mit Chilly Gonzales, Mocky, David Krakauer, Fred Wesley, The Mighty Sparrow, Matisyahu oder Killah Priest vom Wu Tang Clan gearbeitet. Das National Film Board of Canada hat den abendfüllenden Dokumentarfilm The Socalled Movie über ihn drehen lassen, auf Kampnagel in Hamburg präsentierte er 2014 sein Puppenspiel-Musical The Season. Man höre und staune: diesen Socalled muss man erleben, um ihn zu erfassen. Faszinierender geht intelligentes Entertainment nicht.

Josh Dolgin aka Socalled – MPC, Piano, Akkordeon, Gesang
Katie Moore – Gesang
Erik Hove – Saxofon, Flöte
Patrice Agbokou – Bass
 
http://www.socalledmusic.com 

http://www.youtube.com/watch?v=VMD9g7wiGsE   

http://www.facebook.com/socalledmusic