Do 19.05.2016, 20:30        
Les Yeux d'la Tete      
Chanson, Swing, Folk, Balkanbeats aus Paris
Neues Album „Liberté chérie
Weltmusik
Les Yeux d'la Tête nehmen uns mit auf eine ganz besondere musikalische Reise. Die sechs Musiker aus der Seine-Metropole, schier platzend vor Energie und Spielfreunde, entführen uns in die Spelunken von Paris, in die ganz eigene Untergrund-Welt der Metrostationen, aber auch an die Ufer der Seine oder auf eine Hochzeit in Osteuropa.

Ob Sinti-Swing, französisches Chanson, poetischer Punk oder Jazz – Les Yeux d'la Tête bedienen sich, ähnlich den Hurlements d’Léo oder LéOparleur, unverkrampft verschiedenster musikalischer Einflüsse, und sind mit diesen beiden Bands durchaus vergleichbar.

„Liberté Chérie“ – treffender könnte man den Esprit und die Musik von Les Yeux d’la Tête nicht beschreiben. Das neue Album entstand im November 2015 im legendären Pariser Studio Davout und vermischt gekonnt mitreißende Melodien mit dem berüchtigten Pariser Spott. Französischer Folk, Chanson, Swing, östliche Klänge, Rock... Les Yeux d’la Tête bedienen sich wagemutig verschiedener Genres und kreuzen diese auf brillante Weise mit humorvollen und poetischen Texten.

Die spielfreudige Truppe liefert mit ihrem dritten Studioalbum ein feinfühliges und zugleich energiegeladenes Werk ab, das den Zeitgeist widerspiegelt - ein freigiebiges, kraftvolles, sinnliches und tanzbares Werk, das schier überquellt vor unwiderstehlicher Lebensfreude.

Von Dancefloor Chansons bis hin zu bezaubernden Balladen, Les Yeux d’la Tête wissen, wie man das Publikum begeistert. Von Paris bis Berlin, von London bis Budapest, mit mehr als 500 Konzerten in nicht weniger als 10 Ländern im Gepäck, geht die Band aus Montmartre ihren ganz eigenen Weg mit viel Talent und Freigiebigkeit. Es wartet eine lebendige, aufregende Show, schier überbordend vor liberté... chérie...

Benoit Savard – Gesang, Gitarre
Guillaume Jousselin – Gesang, Gitarre
Eddy Lopez – Saxofon
Antoine Allièse – Akkordeon
Pierre Chatel – Schlagzeug
Seb Lawkyz – Bass