Konzert

Fr 25.10.2024 20.30 Uhr Michael van Merwyk & The Ollies

American Music – Euro Style

 

Einlass: 19:30 Uhr

Eintrittspreise:

19,00 €


16,00 €


3,00 €


Online-Karten werden zum Normalpreis berechnet.
Die Ermäßigung wird an der Abendkasse ausgezahlt.


 

 

Es gibt auch für Ticketinhaber*innen keinen Sitzplatzanspruch. Das Lab hat ca. drei Viertel Sitz-und ein Viertel Stehplätze. Wer Wert auf einen Sitzplatz legt, sollte möglichst früh, am besten schon zu Beginn des Einlasses da sein. Platzresevierungen können wir aus organisatorischen und personellen Gründen leider nicht anbieten.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Wenn der mehrfach mit Bluespreisen ausgezeichnete Zwei-Meter-Hühne Michael van Merwyk die Bühne betritt, die Slide-Gitarre spielt und mit seiner warmen, vollen Stimme Lieder über das das Leben und die Liebe singt, spielen Genregrenzen keine Rolle mehr. MvM ist ein „Songster“, der von Stadt zu Stadt reist, um seine Songs als Soundtrack zu einer Nacht in Clubs, Bars, Kneipen, Festivals und Wohnzimmern zu spielen.

Ein Songster ist so etwas wie ein Vorgänger des Bluesman, aber: Ein Songster spielt nicht nur den Blues, sondern alles, was er will. Songster wie Mississipi John Hurt, Big Bill Broonzy oder Lead Belly spielten für jedes Publikum und hatten für jede Lage den passenden Sound parat. In ihrer Tradition steht Michael van Merwyk: Er variiert sein Repertoire, wie es ihm und seinem Publikum gefällt. Bei ihm ist nichts durchgestylt und optimiert. Hier geht es um die Musik. Und darum, sie zu den Leuten zu bringen.

Seinen Stil hat Michael van Merwyk dort entwickelt, wo Songster meistens sind: unterwegs. „Meine Schule waren Kneipen, Clubs und Partys. Seit fast 35 Jahren singe ich Songs und erzähle Geschichten. Meistens spiele ich eigene Kompositionen, aber auch die von anderen Musikern in ganz eigenen Versionen. Ein guter Song ist ein guter Song.“

Olli Gee (Blues Company, 5 Live, Bluesoul, etc.) holt mal wieder den Bass aus dem Koffer und legt das groovende Fundament zusammen mit Oliver Spanuth an den Drums. Auf dessen Schlagzeugspiel vertrauten bereits Größen wie Steve Baker, Stefan Gwildis, Big Daddy Wilson oder Dave Goodman.

Ollie Gee – Bass
Ollie Spanuth – Schlagzeug
Michael van Merwyk – Gesang, Gitarre