Konzert

Fr 11.10.2024 20.30 Uhr Latin Quarter

Acoustic Tour

 

Einlass: 19:30 Uhr

Eintrittspreise:

19,00 €


16,00 €


3,00 €


Online-Karten werden zum Normalpreis berechnet.
Die Ermäßigung wird an der Abendkasse ausgezahlt.


 

 

Es gibt auch für Ticketinhaber*innen keinen Sitzplatzanspruch. Das Lab hat ca. drei Viertel Sitz-und ein Viertel Stehplätze. Wer Wert auf einen Sitzplatz legt, sollte möglichst früh, am besten schon zu Beginn des Einlasses da sein. Platzresevierungen können wir aus organisatorischen und personellen Gründen leider nicht anbieten.

+ + + + + + + + + + + + + + +

Vor 41 Jahren wurde Latin Quarter gegründet, vor 28 Jahren landeten sie mit ihrem Album „Modern Times“, das sich mehr als 250.000 Mal verkaufte, und den darauf enthaltenen Hits „Radio Africa“ und „New Millionaires“ in den deutschen Charts. Musikalisch war "Modern Times" sehr vielschichtig - Rock, Reggae, Dance und Balladen. Genauso verschieden wie die Musikstile waren auch die Themen der Songs. Sie behandelten den McCarthyismus, Imperialismus in Afrika, Rassismus und den Rechtsruck in den USA unter der Ägide Ronald Reagans.
Besonders bemerkenswert ist, dass Latin Quarter trotz des Hitpotenzials ihrer Songs nicht bereit waren, zugunsten einer großen Chart-Karriere bei ihrer Text- und Themenauswahl auch nur ein Jota eines Kompromisses einzugehen. Was dazu führte, dass Songs wie „Modern Times“ oder „America for Beginners“ in den zwei wichtigsten Musikmärkten der Welt, Großbritannien und den USA, kaum im Radio gespielt wurden und somit keine Chance auf Chartplatzierungen hatten. Dass dies durchaus drin gewesen wäre, zeigt etwa der Erfolg der Band in mehreren Ländern Europas, unter anderem in Deutschland, wo sie sich in den Top 20 platzieren konnten.
Dieser Konflikt zwischen sozialkritischem Impetus der Texte und Marketing-Erfordernissen zog sich wie ein roter Faden durch die gesamte Karriere der Band und führte dazu, dass ihr trotz einer Reihe von ambitionierten und von der Musik-Kritik in den höchsten Tönen gelobten Alben nie der große kommerzielle Durchbruch gelang, bis sie sich schließlich 1998 auflösten.

Nach einem Neuanfang 2012 und einige Umbesetzungen später sind noch LQ-Mastermind Steve Skaith und Steve Jeffries von der Originalbesetzung mit an Bord. Sängerin Mary Carewe ist nun auch schon seit einigen Jahren dabei. Unterstützt von Cellistin Anna Carewe gehen Latin Quarter nun auf einen Akustik-Jubiläumstour. Die Fans dürfen sich freuen auf Songs von allen elf LQ-Alben, in neuem, akustischem Gewand.

Steve Skaith – Gesang, Gitarre
Steve Jeffries – Keyboards, Gesang
Mary Carewe – Gesang
Anna Carewe – Cello