Americana/SingerSongwriter

Fr 27.09.2019 20.30 Uhr The Division Men

15. Festival „For The Sake Of The Song“

 

Einlass: 19:30 Uhr

Eintrittspreise:

13,00 €


10,00 €


3,00 €


Online-Karten werden zum Normalpreis berechnet.
Die Ermäßigung wird an der Abendkasse ausgezahlt.
Bitte gültigen Ausweis mitbringen.


 

 

The Division Men sind, dem etwas irreführenden Bandnamen zum Trotz, das Bandprojekt eines gemischtgeschlechtlichen Ehepaares aus Austin, Texas. Dabei handelt es sich um Caroline Rippy Portillo, von 2007 bis 2012 Bassistin von Tito & Tarantula, sowie J.Spencer Portillo. Caroline spielt E-Bass, Spencer Akustik-Gitarre, singen tun sie beide, meist zweistimmig, was in der Kombination von Carolines schwebender Feen-Stimme und Spencers düsterem Bariton besonders hübsch klingt. „Die beiden malen ein musikalisches Bild in Chiaroscuro“, so der originelle wie treffende Vergleich eines Musikjournalisten, der zudem den hübschen, durchaus passenden Einfall hatte, die Musik als Tim-Burton-esque zu beschreiben.

Spencer ist in El Paso an der texanisch-mexikanischen Grenze aufgewachsen, was sich in seinen Texten widerspiegelt, welche atmosphärische Bilder von Liebe, Leben und Tod in einer Grenzstadt malen. Ihre Musik beschreiben sie als dunkel, romantisch, ätherisch und eindringlich, die Presse hat sie auch schon als „Americana noir“ charakterisiert. Dem gibt es wenig hinzuzufügen, vielleicht noch, dass man sich das Ganze in etwa wie die Duette auf Nick Caves berühmtem „Murder Ballads“-Album vorstellen kann, wenn man denn eine musikalische Referenz braucht. Auf jeden Fall schaurig-schöne Musik fürs Kopfkino.

J. Spencer Portillo – Gesang, Akustik-Gitarre
Caroline Rippy Portillo – Gesang, Bassgitarre