Americana/SingerSongwriter

Fr 20.09.2019 20.30 Uhr Distance, Light & Sky

Online-Verkauf gestoppt.
Tel. Reservierung: 0711 / 649 39 26

15. Festival „For The Sake Of The Song“

 

Einlass: 19:30 Uhr

Eintrittspreise:

17,00 €


14,00 €


3,00 €


Online-Karten werden zum Normalpreis berechnet.
Die Ermäßigung wird an der Abendkasse ausgezahlt.
Bitte gültigen Ausweis mitbringen.


 

 

Chris Eckman ist ja fast so etwas wie der Übervater des Alternative/Americana/Folkrock, oder in welche Schublade auch immer man diese Musik packen will. Als Musiker und Produzent hat er schon so vielen Künstlern unter die Arme gegriffen und bei so vielen Projekten die Finger im Spiel gehabt, dass fraglich erscheint, ob er da selbst noch so richtig den Überblick hat. Dessen ungeachtet ist der Name Eckman eine Art Gütesiegel, das in diesen musikalischen Gefilden für absolute Qualität bürgt. Egal, um welche Konstellation es sich handelt: wenn Eckman draufsteht, ist dem Fan klar, dass immer auch ein unverkennbares Stück Eckman drin ist.

Das Original bleiben aber nach wie vor die Walkabouts, die 1984 in Seattle von Eckman und seiner kongenialen Partnerin Carla Torgerson gegründete Band. Einzigartig und magisch die von Eckman und Torgerson im zweistimmigen Harmoniegesang vorgetragenen Folkrock-Hymnen, sei es in voller Rockband-Stärke als The Walkabouts oder im akustischen Gewand als Chris & Carla. Bedingt durch die private Trennung von Eckman und Torgerson sowie Eckmans Verlagerung des Lebensmittelpunkts nach Slowenien sind Walkabouts-Auftritte in den letzten Jahren immer rarer geworden, und Chris & Carla ist ohnehin Geschichte. 

Bis jetzt. Denn wie Phönix aus der Asche steigt Distance, Light & Sky. Nein, nicht einfach ein „weiteres“ Eckman-Solo-oder Side-Projekt. Nein, hier handelt es sich um eine Band, eine Einheit dreier gleichberechtigter Musiker. Neben Eckman ist das die unglaublich talentierte niederländisch/britische Sängerin und Songschreiberin Chantal Acda, die mit den Isbells, aber auch solo bereits für diverse Highlights gesorgt hat. Abgerundet und zum Trio wird Distance, Light & Sky durch den klassisch ausgebildeten belgischen Perkussionisten und Komponisten Eric Thielemans, Insidern durch das EARR Ensemble (Ensemble Artist Repertoire Research) oder seine Zusammenarbeit mit dem legendären Sun Ra Saxophonisten Marshall Allen durchaus nicht unbekannt.

Und wie klingt das Ganze? Ohne jede Übertreibung: wie eine Reinkarnation von Chris & Carla bzw. den Walkabouts. Der gleiche Songwriting-Stil, die gleichen düster-eingängigen hymnischen Melodien wie zu allerbesten Walkabouts-Zeiten, und vor allem: endlich wieder der Eckman-Bariton im Duett mit einer kongenialen weiblichen Stimme. Das ist genau die Musik, die sich die Walkabouts-Fans der ersten Stunde von Eckman seit vielen Jahren gewünscht haben, und er scheint den Wunsch nun endlich erhört zu haben. Absoluter Pflichttermin für alle Walkabouts-Fans und generell für Freunde wunderschöner akustischer Folkrock-Songkunst.

 

Chris Eckman – Gitarre, Keyboard, Gesang
Chantal Akda – Gesang
Eric Thielemans – Percussion