Konzert

Fr 21.10.2022 20.30 Uhr Äl Jawala

22 Jahre Balkan Big Beats

 

Einlass: 19:30 Uhr

Eintrittspreise:

22,00 €


18,00 €



 

 

Es gelten die zu diesem Zeitpunkt aktuellen Corona-Bestimmungen.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + +

Die Balkanbeat-Welle rollte im sonnigen Freiburg ein klein wenig früher los als im Rest des Landes. Grund war eine junge Freiburger Band mit unaussprechlichem Namen, die den Sound des wilden Ostens im Sommer 2000 in die Fußgängerzone der Stadt trug. Mit zwei Saxofonen und viel Percussion entfachten Äl Jawala (arab. die Wandernden) das Feuer einer ganzen Gypsy Brass Band. Sie kombinierten urbane Beats mit wilden, orientalischen Bläsersätzen und allem, was ihnen sonst noch Spaß machte. So zogen sie immer größere Menschentrauben in ihren Bann, und es dauerte nicht lange, bis die ersten Clubs und Festivals anklopften.

Balkan Big Beats – das ist der Begriff, der ihren Sound zusammenfasst. Das Wort Big steht für großen Sound, beatbetonte Arrangements und vor allem für große Bandbreite – kurz gesagt: für ein großes Herz, in dem Platz für die ganze Artenvielfalt der Musik ist.

Heute blicken Äl Jawala zurück auf 22 gemeinsame Jahre, die sie bis nach Indien, China, Kanada und Jordanien führten. Über tausend Konzerte in ganz Europa liegen hinter ihnen. Mit ihrem unbeirrbarem Instinkt für gelungene Stilmixe gewannen sie den Creole Preis für Weltmusik, veröffentlichen neun Alben, starten einen weltweiten Remix-Contest und liefern den Soundtrack zur MTV Reihe Rebel Music.

Wenn die Weltgeschichte im Jahr 2020 nicht so komplett auf den Kopf gestellt worden wäre, hätten Äl Jawala ihr 20. Jubiläum mit allen Schikanen gefeiert. Zwei Jahre später surft die mittlerweile wieder in Originalbesetzung spielende Band endlich weiter auf dem I Way To Äl und feiert stattdessen ihren 20+2. Geburtstag! Im Jahr 2022. Da passt einfach alles zusammen.

Zum Geburtstag veröffentlichen Äl Jawala den Jubiläumsfilm I Way To Äl, eine Doku von Regisseur Aljoscha Hofmann. Und ein gleichnamiges Album, das einen roten Faden durch ihre Geschichte und musikalische Weltenbummlerei zieht. Mit drei neuen Stücken, bislang unveröffentlichten Versionen, Publikumslieblingen, Geheimtipps und einigen Klassikern. Frisch gemastert, zeichnet die die Geburtstagscompilation den Weg und die musikalische Richtung der Band nach.

Wir freuen uns auf eine zünftige Geburtstagstanzparty im Lab!

Stefanie Schimmer – Gesang, Altsaxofon
Krischan Lukanow – Tenorsaxofon
Daniel Pellegrini – Schlagzeug, Didgeridoo
Markus Schumacher – Percussion, Synthesizer