Konzert

Do 22.04.2021 20.30 Uhr Larry Garner & Michael van Merwyk - 5er-Tisch

Deutsch-Amerikanische Bluesfreundschaft

Fünf Sitzplätze

 

Einlass: 19:30 Uhr

Eintrittspreise:

85,00 €


70,00 €


3,00 €


Online-Karten werden zum Normalpreis berechnet.
Die Ermäßigung wird an der Abendkasse ausgezahlt.
Bitte gültigen Ausweis mitbringen.


 

 

Bereits für den Apriltermin 2020 gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Larry Garner und Michael van Merwyk sind der Beweis dafür, dass Gegensätze sich tatsächlich anziehen. Die beiden preisgekrönten Musiker mögen von unterschiedlichen Seiten des großen Teichs stammen, doch ihre gemeinsame Leidenschaft für den Blues und der große Respekt vor dessen Tradition hat zu einer andauernden und engen musikalischen Freundschaft geführt. Seit ihrer ersten Begegnung vor rund 20 Jahren gab es unzählige gemeinsame Auftritte in Clubs und auf Festivals wie dem italienischen Torrita Blues, dem belgischen Duvelblues und dem renommierten Lucerne Blues Festival.

Der Sänger und Gitarrist Larry Garner kommt aus dem tiefsten Süden der USA, nämlich aus Baton Rouge, Louisiana. Während der 1970er und 1980er Jahre ist er im legendären Nachtclub Tabby’s Blues Box aufgetreten. Nachdem er 1988 die International Blues Challenge für sich entschied, nahm er zunächst für die britische Plattenfirma JSP und später für internationale Labels wie Verve, Evidence, Ruf Records und DixieFrog zahlreiche Alben auf. Mittlerweile spielt Garner seinen meist elektrifizierten Blues und Soul seit über vier Jahrzehnten vor begeistertem Publikum. Er wurde fünfmal für den Blues Music Award nominiert und ist Mitglied der Louisiana Blues Hall of Fame. Larry Garner ist ein geschmackvoller Gitarrist mit Humor und Feeling und genießt einen Ruf als erstklassiger Songwriter und Storyteller.

Der Sänger und Multiinstrumentalist Michael van Merwyk erlernte zunächst im Roadhouse sein Handwerk, einem Bluesclub, der rund 5000 Meilen von Baton Rouge in dessen deutscher Heimatstadt Rheda-Wiedenbrück liegt. Als Mitglied der dortigen Houseband konnte er im Zusammenspiel mit amerikanischen Kollegen wie Jimmy Rogers, Lazy Lester oder Joe Louis Walker wichtige Erfahrungen sammeln. Inzwischen ist van Merwyk seit 35 Jahren aktiv und wird für seine Fähigkeiten sowohl als akustischer als auch als E-Gitarrist hoch geschätzt. Mit seiner Band Bluesoul erreichte er 2013 als erster Europäer die Finalrunde der International Blues Challenge. Bei den hiesigen German Blues Awards wurde er bereits als bester Gitarrist und bester Sänger ausgezeichnet.